Prometheus
Prometheus & die 4 Polizisten von Martin Brod


Prometheus ist die Geschichte des kroatischen Wissenschaftlers Dejan Brasic, der während seiner Forschungen über eine vom Aussterben bedrohte Mäuseart unfreiwillig in den Lauf der Weltgeschichte hineingezogen wurde. Der kroatische Biologe von der Universität Osijek entdeckte 1989 eine seltene Wühlmausart in der Gegend von Martin Brod, einem schmalen, von Kroatien besetzten Landstreifen an der Grenze zu Bosnien. Die Prometheus Maus (Prometheomys Schaposchnikowi) ist eine endemische Gattung aus der Kaukasusregion mit der einzigen Art Prometheomys, die sie in mehreren geografisch voneinander isolierten (disjunkten) Teilarealen des russischen Kaukasus und Georgien besiedelt.
Franjo Tudjman hatte sich persönlich für eine Forschungseinrichtung in Martin Brod eingesetzt, nachdem er am 30 Mai 1990 zum ersten demokratischen Präsidenten Kroatiens gewählt wurde und umfangreiche Umweltschutzgesetze auf den Weg brachte.
Kroatien hielt das Gebietsstück um Martin Brod besetzt, seit Tudjmans Armee 1995 in der Operation „Gewittersturm” (Oluja) die im Bosnienkrieg von Serben beherrschte Krajina auf dem eigenen Staatsgebiet überrannte. Die Regierung in Zagreb beruft sich darauf, daß der Landstreifen erst 1952 durch eine Grenzziehung zwischen den Teilrepubliken im damaligen Jugoslawien an Bosnien gefallen sei.
Am 23. Dezember 1998 stand Kroatien wegen dieser Grenzstreitigkeiten kurz vor einem Krieg mit der internationalen Staatengemeinschaft. Dies wurde von Aussenminister Mate Granic verhindert, der im Dezember 1998 alle kroatischen Truppen aus dem Gebiet abziehen lies und nur vier leicht bewaffnete Polizisten auf ihrem Posten im Bahnhof Martin Brod zurücklies. Im Morgengrauen des 23. Dezembers rückten Fahrzeuge der kanadischen SFOR Truppe vor, sicherten das ganze Dorf mit einem panzerfesten Zaun und verhafteten die verängstigten kroatischen Polizisten, die keinerlei Widerstand leisteten.
Tudjman soll von dieser Aktion so erbost gewesen sein, dass er der Nato den Krieg erklären wollte. Zur Rechtfertigung zerrte er den Biologen Brasic vor die Kamera und liess ihn eine Rede halten über die Prometheus Maus, deren riesige Tunnelsysteme angeblich den Stadtplan von Zagreb abbildeten. Aus Tudjmans Sicht Grund genug, Martin Brod mit allen Mitteln zu verteidigen, auch mit militärischen. Sein besonnener Aussenminister Granic konnte dies mit Hilfe des Verteidigungsministers Miljavac in letzter Minute verhindern. Tudjman versuchte, die beiden Minister zu entlassen, konnte dies aber wegen der Übermacht im Parlament nicht mehr durchsetzen und zog sich aus der Politik zurück.
Brasic lies die Wühlmausgänge mit Beton ausgiessen und ausgraben. Die so entstandenen Modelle lagerten zum Zeitpunkt der Räumung in seinem Institut in Martin Brod und wurden bis auf wenige Ausnahmen zerstört.

Dejan Brasic, der fünf Sprachen spricht, ist heute Kioskbesitzer in Köln und erzählt das Scheitern seiner Karriere nicht ohne Selbstkritik: „Die Sache mit dem Stadtplan von Zagreb war gelogen. Zweifellos zeigen die Gangsysteme der Wühlmaus stadtplanähnliche Strukturen, diese könnten allerdings irgendwo sein.“ Seine ehemaligen Kollegen fanden im Verlauf der Tunnelsysteme der Prometheomys Schaposchnikowi, die sich vom Kaukasus auf den Balkan verlaufen hatte, allerdings eher eine Ähnlichkeit mit den Strassen von Belgrad.